Gesellschaft

Gewinner Special Olympics
SIEGERPROJEKT

Special Olympics World Winter Games 2017

Beteiligte Agenturen: INSIDESPORTS – Heri Hahn, Birgit Kainer, Birgit Morelli

Mehr als 2.600 Athleten aus 105 Nationen kamen nach Graz, Schladming und Ramsau und feierten rund zwei Wochen lang ein weltweit beachtetes Sportfest. Mit den World Winter Games stand die Steiermark im März im internationalen Rampenlicht, mehr als 630 Journalisten aus 70 Ländern berichteten davon, ein Medienwert von rund 17 Millionen Euro zeigt eindrucksvoll die Bedeutung der Spiele. Vor allem in den USA fanden die World Games große Beachtung, der Sportsender ESPN übertrug nicht nur die Eröffnungsfeier live, sondern berichtete zehn Tage lang von den Wettbewerben in der Steiermark.

www.specialolympics.at

(Fotocredit: GEPA pictures/Special Olympics)

Weiters unter den Top 5 (in alphabetischer Reihenfolge)

NOMINEE

177 BotschafterInnen der Antidiskriminierungsstelle Steiermark

Beteiligte Agenturen: DREAMS HAPPEN, Grizzly Creative, Golddiggers Kreativagentur

Eine Stimme wird dann gehört, wenn sie laut ist. Ziel der PR war und ist es, die Stimme gegen Diskriminierung zu erheben und möglichst viele Menschen mit den Themen von Diskriminierung zu erreichen. Als lautstarkes „Organ“ wurden 177 BotschafterInnen (von Marion Mitterhammer bis Ivica Osim) ernannt, die ihre persönliche Botschaft gegen Diskriminierung verbreiten. Ein Verstärker war die 5-Jahres-Feier der ADS Steiermark, bei der die BotschafterInnen ausgezeichnet wurden. Damit verbunden war auch ein starkes Presseclipping. Hauptkanal für die weiterführende PR ist die FB-Seite „Zeig dein Gesicht“, die bis Ende 2018 alle Botschaften veröffentlicht. Die BotschafterInnen teilen zudem über ihre Kanäle, um eine optimale Reichweite zu erzielen. Zudem wurde ein Folder mit allen BotschafterInnen erstellt.

www.zeigdeingesicht.at

(Fotocredit: Antidiskriminierungsstelle Steiermark)

NOMINEE

GAK 1902 - In 4 Jahren von 0 zum kultigsten Unterhausklub des Landes

Vor 4 Jahren startete der Fußballklub GAK 1902 nach finanziellen Turbulenzen in der niedrigsten Fußballliga des Landes neu durch. Seitdem lockt der GAK nicht nur hunderte Kinder und Erwachsene zu Trainings und Spielen, tausende Besucher auf die Fußballplätze des Landes, sondern auch zu Spieltags-Rahmenaktionen (Gastro-Feste, Kinderclub, etc.) und auf seine Multimediaplattformen. Ein Team aus Ehrenamtlichen befüllt die Homepage des Vereins und alle Social Media-Kanäle. Neben klassischen Spielvorschauen und Matchberichten werden die Fans mit Facebook-Liveinterviews, Video-Spielhighlights, Twitter-Liveticker, SMS-Service, Fanstammtischen, Imagevideos und Fotostrecken umsorgt. Dadurch wird große Reichweite erzielt und das Image des GAK 1902 als fannahen, transparenten Kultklub gestärkt.

www.grazerak.at

(Bildcredit: GAK 1902)

sujetbild steirischer herbst
NOMINEE

steirischer herbst (50-Jahr-Jubiläum)

Der steirische herbst fand 2017 zum 50. Mal statt. Diesen Anlass griff das Festival auf, um unter dem Leitmotiv „Where Are We Now?“ grundsätzliche Fragen zur Selbstverortung von Kunst und Gesellschaft zu stellen. An 24 Festivaltagen fanden im Rahmen von 137 Projekten mehr als 450 Einzelveranstaltungen in Graz und dem oberen Mürztal statt – sowohl im geschlossenen als auch im öffentlichen Raum. Über 50.000 Besucherinnen und Besucher wurden bis zum finalen Wochenende gezählt, mehr als 1.000 Beteiligte aus insgesamt 49 Nationen waren involviert. Kurz gesagt: Der steirische herbst war auch im 50. Jahr seines Bestehens wieder ein voller Erfolg.

www.steirischerherbst.at

(Fotocredit: Wolf Silveri)

Sujetbild Caritas
NOMINEE

Wie wir wirken - Die Caritas Steiermark im Jahr 2016

Erstmals veröffentlichte die Caritas Steiermark ihren Wirkungsbericht (Jahresbericht) im Juni 2017 auf www.caritas-wiewirwirken.at ausschließlich in digitaler Form. Zehn sehr persönliche „Wirkungsgeschichten“ über 10 Menschen, denen die Caritas im Jahr 2016 helfen konnte, bringen den Steirerinnen und Steirern darin näher, wie die Arbeit der Hilfsorganisation wirkt. Als Erzählform wählte das Redaktionsteam Multimedia-Storytelling (Video, Foto, Text), um die vielfältigen Projekte der Caritas für alle Interessierten noch greifbarer zu machen. Das Webdesign gestalteten Studierende des Studienganges „Informationsdesign“ der FH Joanneum. Im angehängten Video-Beispiel sehen Sie Paula Preinsperger, die erzählt, wie sie im Caritas-Pflegewohnhaus Hitzendorf ein neues Zuhause gefunden hat.

www.caritas-wiewirwirken.at

(Bildcredit: Caritas)